Nicht verstehen, nur bewundern

Auf dem Katschhof

Gestern Abend fotografiert, nach einem unterhaltsamen, spannenden Vortrag über die Kupfermeister und ihre (nicht religiösen) Gründe, im 16. Jahrhundert ihre Betriebe komplett von Aachen nach Stolberg zu verlegen.

Was dieses Stäbe-Gewitter zwischen Dom und Rathaus soll, was das mit Archimedes zu tun hat (wie auf einer dort stehenden Tafel vermerkt wird), weiß kein Mensch. Aber es sieht apart aus. Vor allem, wenn man um die Ecke biegt und nicht mit einer derartigen Installation gerechnet hat, ist der Effekt groß. Zu 100 Prozent im Urlaubsmodus, fängt das Gehirn kurz an zu arbeiten, scannt die Lage, und das kann ja nicht schaden.

Einen schrecklichen Anschlag hat es unterdessen in Barcelona gegeben. Man wird nicht umhin kommen, beliebte Fußgängerzonen und Promenaden in Touristenstädten so zu sichern, wie das Diamantenviertel in Antwerpen: Mit Pollern, die ein Durchfahren unmöglich machen.

Vorerst toppt den Anschlag nur ein blödsinniger Kommentar von Donald Trump, aber diesen Doofkopp nimmt ja schon längst keiner mehr ernst.

Durchblick auf das Rathaus

 

 

 

Über uebergangshymne

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s