Neue Wohnungen hinter trister Fassade

Rue de tristesse, und das nicht nur an dunkeln Tagen.

Rue de tristesse, und das nicht nur an dunkeln Tagen.

Zwischen Frankenberger Viertel und Adalbertsteinweg ist eine neue Wohnanlage gebaut geworden, die „Frankenberger Höfe“ mit knapp 200 247 Wohnungen. Zur Orientierung: Die sind genau da, wo sich mal das Finanzamt Aachen-Land befand, an der Beverstraße. Dort kann man Wohnungen jetzt noch mieten und auch kaufen.

So sollte das Areal eigentlich mal aussehen: hell und freundlich.

Grau in Grau ist in der Realität die Fassade derzeit. Grau gilt als langweilig, traurig, nichtssagend. Die „graue Maus“ ist sprichwörtlich und charakterisiert eine Person als uninteressant. Grau steht für etwas Unbedeutendes und Uninteressantes. Es bedeutet Eintönigkeit und symbolisiert Trübsinn, Depression. „In den Kronprinzengärten“ lautet hochtrabend die Adresse dort und die passt auf das Gelände eher gar nicht. Gärten stellt man sich bunt vor.

Na sowas. Ein paar Eimer Farbe hätten den Gebäuden gut getan.

Na sowas. Ein paar Eimer Farbe hätten den Gebäuden gut getan.

Aber dieses Grau? „Feldgrau“ steht für Unauffälligkeit. Es gibt die Grauzone und das Haar wird grau, wie traurig. Das Morgengrauen ist weder schwarze Nacht noch heller Tag. Und in grauen Vorzeit gab es mal die graue Eminenz. Stellt img_4356euch vor, ihr kommt abends nach Hause und geht diese Straße entlang. Da greift man doch gleich zur Flasche. (Neulich drehte dort ein Mann durch und wurde in die Psychiatrie gebracht.)

Die Frage ist hier: Warum haben die Architekten bei den Gebäuden die Farbe Grau gewählt? Wenn es noch knallhelle Grautöne wären . . . aber so!? Wer möchte da wohnen? Würde mich nicht wundern, wenn es Probleme gäbe, dort Wohnungen zu vermieten.

Im übrigen Frankenberger Viertel haben sich die Architekten jedenfalls nicht umgesehen. Dann wäre ihnen aufgefallen, dass dort auch ROTE und BLAUE Fassaden gut hinpassen.

Quasi am anderen Ende des Frankenberger Viertels steht dieses Gebäude und strahlt Lebensfreude aus.

Quasi am anderen Ende des Frankenberger Viertels stehen diese Gebäude und strahlen Lebensfreude aus.

img_4345

***

Zum Weiterlesen: http://www.aachener-nachrichten.de/lokales/aachen/das-betongold-bleibt-der-renner-1.1491156

Über uebergangshymne

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Neue Wohnungen hinter trister Fassade

  1. Pingback: Lila Gebäude an der Krefelder Straße | Aachen. Kommentierte Infos.

  2. Peer van Daalen schreibt:

    @ M. Vallot:“(Neulich drehte dort ein Mann durch und wurde in die Psychiatrie gebracht.)“ FALSCH!!!

    In der Zeitung steht ÜBERDEUTLICH zu lesen „… begann der Einsatz gegen 20.30 Uhr an der Kronprinzenstraße zwischen Goerdeler- und Beverstraße, in einem Gebäude gegenüber !!!! des neu bezogenen Wohnkomplexes „Frankenberger Höfe“. Gegenüber!!!

    Scheiße sieht das trotzdem da aus. Mal schauen, was der Frühling dort noch so bringen könnte.

    Gefällt mir

    • uebergangshymne schreibt:

      Klar dreht man durch, wenn man GEGENÜBER von so grauenhaft grauen Gebäuden lebt. Wenn man drin ist, sieht man die ja nicht. ;-)))

      Gefällt mir

      • Peer van Daalen schreibt:

        Wenn ich die Presseerklärung vom Pressesprecher der Polizei Aachen – Paul Kemen – zu diesem Vorfall richtig interpretiere, dann kann man das „seltsame Verhalten“ dieses nicht erst seit jenem Tag mehrfach auffälligen Mannes, nur mit größter Mühe in Bezug zu seinem aktuellen sozialen und/oder architektonischen Umfeld setzten.

        Der war schon vorher durch … Ich hoffe, daß er jetzt auf der 9. Etage gut behandelt und versorgt wird für ein mögliches entspannteres Leben im Interesse aller Mitmenschen nach seiner Entlassung irgendwann.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s