Mataréstraße – sieht plötzlich ganz anders aus

Aachen matarestraße

Rechte Seite: der Neubau. Linke Seite: die Altbauten aus den 60er oder 70er Jahren. Ganz hinten ein Parkhaus, in dem man für 41,38 Euro im Monat rund um die Uhr parken darf.

98 Wohnungen sind in Aachen-Forst gebaut worden, zwischen Mataréstraße und Bonifatiusweg. Fast alle Wohnungen wurden verkauft, jetzt (Mitte Oktober 2016) sind nur noch 12 übrig.

Wer da wohnen darf, so abseits der Trierer Straße, hat Vorteile. Von Lärmbelästigung kann keine Rede sein, ein Parkplatz ist preiswert zu haben und trotzdem lebt man nicht abgeschnitten „irgendwo da draußen“. Es gibt in der Nähe eine Bushaltestelle, von da fahren unentwegt diese großen roten Autos (wo mindestens 40 Leute drin Platz haben) zum Elisenbrunnen (und in die Eifel).

Leider können sich die Kommunalpolitiker in Aachen nicht dazu entschließen, die Tickets für die Busse wirklich preiswert zu machen. Im Gegenteil: Sie erhöhen die Preise für die Busfahrten in Kürze, besonders kräftig übrigens für die Empfänger von Hartz IV.  Was da der Sinn von sein soll, kann mir auch keiner erklären.

Aachen ist schon allein rein klimatechnisch darauf angewiesen, dass möglichst viele Menschen ihren privaten Pkw stehen lassen und mit dem Bus durch die Stadt gondeln. Eine Erhöhung der Busticket-Preise ist da nachgerade kontraproduktiv. Wenn man bedenkt, wofür sonst alles Geld da ist . . .  nur nicht genug für einen wirklich preiswerten ÖPNV. Ist das noch zeitgemäß?

Zum Thema „Luftqualität in Aachen“

http://www.aachener-nachrichten.de/mobile/lokales/aachen/aachens-luftqualitaet-laesst-weiter-zu-wuenschen-uebrig-1.1294902

http://www.aachener-nachrichten.de/mobile/lokales/aachen/saubere-luft-nun-doch-ein-fall-fuer-die-richter-1.1469610

Aachen eisenbahnweg

Neue Wohnanlage am Eisenbahnweg in Aachen.

„Guter Freund“ heißt die Anlage, die am Eisenbahnweg/Ecke Freunder Weg hochgezogen wird. 248 Wohnungen werden gebaut. Noch dieses Jahr sollen die Wohnungen bezogen werden. Wenn die Anlage fertig ist, stelle ich hier in meinem Blog einige Fotos davon ein.

Über uebergangshymne

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s