Freie Sicht auf Aachens Untergrund

archäologisches Fenster

Das Archäologische Fenster (das ist ein Schaukasten im öffentlichen Raum) vor dem Haus Klappergasse 12 ist repariert worden.

Das „Archäologische Fenster“ in der Klappergasse sieht jetzt wieder aus wie neu. Jemand hatte mit schweren Steinen versucht, die Scheiben einzuschlagen, was aber nicht gelungen war. Die Steine hatten hässliche Kerben im Glas  hinterlassen. Heute (15. 06.) hat dieses Archäologische Fenster zwei neue Panzerglasscheiben bekommen. Gut, dass die städtischen Arbeiter dafür noch Zeit hatten, ich hatte nämlich gedacht, die sind jetzt bis Ende des Jahres mit Reparaturarbeiten am sanierungsbedürftigen Tivoli (erst 7 Jahre alt) beschäftigt.

Ironie Ende. Von oben blickt man auf eine Rinne, durch die einst der Paubach floss. Der kam vor vielen Jahrhunderten die Jakobstraße runtergesprudelt, weil die Römer ihn so verlegt hatten, dass er die Innenstadt mit Wasser versorgen konnte. Unten musste der Paubach dann in einer Rinne die Klappergasse runterlaufen, dann die Rennbahn entlang, wo er durch uralte Steinplatten  markiert wird, und von da immer weiter.

Touristen werfen immer wieder kleine Münzen ins Archäologische Fenster hinein. Und an dieses Kleingeld wollen nachts Leute rankommen. Deshalb findet man in dem Fenster außer Geldstücken auch viele kleine Magnete an Schnürchen, die den Geldfischern da reinfallen. Es sind immer auffallend ärmlich gekleidete Menschen, die versuchen, die Münzen rauszufischen.

Abends und nachts ist der Innenraum vom Archäologischen Fenster beleuchtet, das sieht apart aus. Ich freue mich, dass ich genau da wohne, wo sich dieses Fenster befindet. Es gibt allerdings in Aachen noch weitere schöne archäologische  Fenster. Eines sollte an die Ecke Weberstraße/Boxgraben kommen. Die Straße ist immerhin schon so gebaut, dass das Fenster Platz hat. Aber auf das Fenster müssen wir wohl noch länger warten.

Alles dargelegt und mit Fotos dokumentiert: hier.

Über uebergangshymne

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s