Wohnungen für Studierende und ein Parkhaus

Wer kennt im Aachener Pontviertel die Wittekindstraße? Keiner? Ja, fast keiner. Gleichwohl wird dort in einem ungewöhnlichen Ausmaß gebaggert und gebaut.

In der oberen Pontstraße, hinter der Kirche Hl. Kreuz, zwischen Kreuzherren- und besagter Wittekindstraße, entsteht ein Anwesen mit 170 Wohnungen für Studierende. Und daneben wird praktischerweise ein Parkplatz gebaut, mit 60 Stellplätzen. Die 170 Wohneinheiten lässt, und das ist jetzt total überraschend, der Aachener Investor Norbert Hermanns bauen.
Das Gelände für den Parkplatz ist in Privatbesitz und liegt seit gefühlt 100 Jahren vollkommen ungenutzt in der Gegend herum. Als Parkplatz bewirtschaftet wird es demnächst von der APAG. Das ist ein Unternehmen der Stadt Aachen. http://www.apag.de Und das nimmt in seinen Parkhäusern pro Stunde einen Euro, und so wird es wohl auch auf dem neuen Parkplatz hinter Hl. Kreuz sein.
Am Rande der Baugrube befindet sich der Veltmannplatz, eine Grünzelle mit besonderem Reiz, die ich mir neulich ein wenig genauer angesehen habe. Auf dem Weg dorthin entstand das Foto von der Baustelle. Bild

Über uebergangshymne

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s