Keine Mehrheit für einen Versuch mit Pfandringen

Gestern ging es im Rat der Stadt Aachen um diese Teile: http://www.pfandring.de
Pfandringe sollen in der Innenstadt an Müllbehältern und Abfalleimern angebracht werden. Das wollten 32 Ratsdamen und -herren.
Verschiedene Gastwirte hatten sich bei einem Gespräch mit dem Oberbürgermeister und auch sonst beklagt, dass Leute „zum Vorglühen“ auf der Straße mit Bierflaschen unterwegs sind, diese abends irgendwo abstellen, was dann hässlich aussieht. Zumal im Laufe der Nacht irgendwelche Betrunkene gegen die Flaschen treten und damit werfen. Die Folge: Alles voller Scherben.
Aber ganz wesentlich war auch die Tatsache, dass man es leid ist, Menschen nach Flaschen in Müllbehältern suchen zu sehen. Da will man diesen Ärmsten der Armen doch lieber die Suche erleichtern und die Flaschen gleich im Behältnis präsentieren. Damit signalisiert natürlich eine Stadt, dass sie sich mit dem Phänomen der Flaschensammler abgefunden hat. Auch eine Möglichkeit, Sozialpolitik zu betreiben. Die nach Ansicht einiger sogar mit „Würde“ zu tun hat.
In Aachen wollten Sozialdemokraten, Grüne, ein Pirat und ein weiterer Ratsherr (UWG) einen Versuch mit Pfandringen wagen.
CDU und FDP wollten das, soweit ich sehen konnte, insgesamt nicht. Und stimmten mit 35 Ratsvertretern gegen den Versuch, der damit in Aachen nicht stattfindet.

Erschreckend: Ein Ratsherr der SPD sagte, er habe zwar mit seiner Fraktion gestimmt, sei aber in Wirklichkeit anderer Ansicht. Er hat für den Versuch gestimmt, ist aber in Wirklichkeit dagegen. Tja, das verstehe wer will. Ich nicht.

Über uebergangshymne

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s