Die Türen in Düren

In dem Rathaus, in dem ich gelegentlich sitze und notiere, was die Kommunalpolitiker dort diskutieren und entscheiden, ist der große Saal nur zugänglich durch eine ziemlich schwere und hohe Tür. Ich bleibe manchmal nicht bis zum Schluss der Sitzung, sondern bis alle  Punkte, die ich wichtig finde, abgehandelt wurden. Dann steh ich also auf, raff meinen Pullover, meinen Wintermantel, meinen Stift und den Block, mein iPhone und meinen Rucksack zusammen und versuche, so unauffällig wie möglich die Örtlichkeit zu verlassen.
Man möchte ja schließlich durch so einen Aufbruch nicht die ganze Versammlung aus dem Konzept bringen. Zu über 30 Personen in einer geordneten Abfolge komplizierte Sachen zu diskutieren und abzustimmen, das geht nicht ohne Konzentration. Da darf nicht alle Nase lang einer raus-  und wieder reinrennen.
Ich steh dann also vor der Türe  – mit meinen Sachen um mir und an mir – und dann kommt’s: Ich kann mir ums Verrecken nicht merken, ob die große schwere Türe nach außen oder nach innen aufgeht. Ich zerre dann also oder wenn ich gerade denke, sie geht nach außen auf, dann drücke ich mit aller Riesenkraft gegen die Türe. Wobei mir schon das erste Teil hinfällt.
Jeder wird aufmerksam und Verschiedene rufen: “ziehen, ziehen“. Der Bürgermeister als Vorsitzender sagt zum Nächstsitzenden: “Helfen Sie ihr doch mal!”  Und ich habe die Augen aller Anwesenden im Rücken. Und den Ehrgeiz, es allein zu schaffen. Na toll.

Besser geht es im Gericht, wo ich immer mehrere schwere Türen stemmen muss, um an meinen Platz zu gelangen. Aber  da gib es einen Kollegen, der vor mir herwetzt und eifrig alle Portale aufstößt. Alle. Jut wa?

Über uebergangshymne

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s